Bad Schussenried, Laupheim und Landkreis Biberach erhalten Förderbescheide für den Breitbandausbau - 5.7.19

© fotolia.com

Das Land fördert mit einer weiteren Tranche den Breitbandausbau in Bad Schussenried, Laupheim und den Landkreis Biberach (Backboneausbau). Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger mitteilt, erhält Bad Schussenried 18.900 Euro Fördermittel, Laupheim sei dieses Mal mit einer kleineren Maßnahme mit 5580 Euro in das Förderprogramm, die als Ergänzung zur letzten Förderung von 2,08 Millionen Euro ins Programm aufgenommen wurde.

Hingegen gingen an den Landkreis Biberach 613.496 Euro Fördermittel. „Jeder einzelne Anschluss, jedes neu verlegte Kabel ist ein weiteres wichtiges Puzzleteil für einen flächendeckenden Breitbandausbau. Ich kann immer wieder nur betonen, Breitband ist der Standortfaktor der Zukunft, gerade bei uns im ländlichen Raum“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger.

Hintergrund:

Das Land stellt für die Förderungen des Breitbandausbaus in der laufenden Legislaturperiode bis 2021 eine halbe Milliarde Euro an Landesmitteln zur Verfügung. Insgesamt wurden am heutigen Tag 47 Breitbandförderbescheide mit einem Fördervolumen von insgesamt 14,2 Millionen Euro ausgehändigt. Bei einer bundesweiten Erhebung zur Jahresende 2018 war für mehr als 87 Prozent aller Haushalte in Baden-Württemberg ein Internetanschluss mit mindestens 50 Mbit pro Sekunde verfügbar. Das ist eine Verbesserung von fast 16 Prozentpunkten gegenüber Anfang 2016. Mehr als 90 Prozent des Landes verfügen über eine Download-Geschwindigkeit von 30 Mbit pro Sekunde.

(Pressemitteilung von Thomas Dörflinger MdL vom 5.7.2019)