Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mein Ziel ist, dass die Menschen in unserem Landkreis eine gute Zukunft haben. Dafür setze ich mich mit voller Kraft ein! Ihre Anliegen sind mir daher wichtig. Als zentraler Ansprechpartner für die Landespolitik stehe ich Ihnen gerne über die angegebenen Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Ihr

Thomas Dörflinger

Landtagsabgeordneter

Verkehrspolitischer Sprecher der CDU - Landtagsfraktion

Sprecher der CDU - Landtagsfraktion für Handwerk, Gewerbe und berufliche Bildung

Live-Gespräche mit Thomas Dörflinger

Informationen zur Landtagswahl am 14. März > Countdown zum Wahltag

    Tage
    Std
    Min
    Sek

Land fördert Breitbandausbau: Schemmerhofen erhält 1,56 Mill. €, Kanzach 275.713 €, Betzenweiler 21.645 € und Wain 18.000 € - 1. März 2021

© Foto: privat

In der aktuellen Förderrunde für den Breitbandausbau fließen nach Information des Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger (CDU) weitere Landesmittel in den Wahlkreis Biberach. "Datenautobahnen ohne Tempolimit - das brauchen die Menschen bei uns. Denn die notwendige Infrastruktur muss mit der fortschreitenden Digitalisierung in allen Lebens- und Arbeitsbereichen Schritt halten. Es geht um Teilhabechancen, den Wirtschaftsstandort und die Zukunft unserer Städte und Dörfer. Über 1,1 Milliarden Euro Landesmittel wurden auf Druck der CDU seit 2016 in den Breitbandausbau investiert. Wir wollen in den kommenden fünf Jahren weitere 1,5 Milliarden für schnelles Internet mit Glasfaser investieren“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger.

Zur Pressemitteilung

Gesundheitsminister Spahn steht bei einer Biberacher CDU-Veranstaltung Rede und Antwort - 1. März 2021

Screenshot: Gerd Mägerle

Sollte es Vorteile für Geimpfte geben? Auf die Entscheidungen seines Ministeriums und auf Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) richten sich seit rund einem Jahr die Blicke der meisten Deutschen. Am Freitag stand Spahn im Zuge des Landtagswahlkampfs dem hiesigen CDU-Abgeordneten Thomas Dörflinger und weiteren Interessierten aus dem Wahlkreis online rund 45 Minuten für Fragen, hauptsächlich zu Corona, zur Verfügung. Die SZ fasst die wichtigsten Themen zusammen.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Zumeldung von Thomas Dörflinger: "Wir fordern den Start der Regio-S-Bahn Donau-Iller in Baden-Württtemberg" - 26. Februar 2021

Thomas Dörflinger: Verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion

Zum offenen Brief des Vereins Regio-S-Bahn Donau-Iller an Verkehrsminister Winfried Hermann MdL "Wir fordern den Start der Regio-S-Bahn Donau-Iller in Baden-Württemberg und eine vorbehaltloselose Unterstützung durch das Land" äußert sich auch CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger als verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion: „Die Landräte und der Ulmer OB haben Recht. Wer ernsthaft mehr klimafreundliche Mobilität auf der Schiene haben möchte, der muss das Projekt Regio-S-Bahn Donau-Iller nicht nur mit Worten, sondern mit konkreten Taten vorantreiben. Ein sichtbarer Start dieser enormen Steigerung des Angebots im öffentlichen Nahverkehr wäre auf der elektrifizierten Südbahn im Dezember 2021 möglich. Dies fordere ich von Verkehrsminister Winfried Hermann und seinem Hause. Sonst bleibt von der vielfach propagierten Verkehrswende gerade im ländlichen Raum nichts außer Schall und Rauch.“

Zur Erklärung von Thomas Dörflinger

Schemmerhofen will sich in den kommenden Jahren weiter verändern - So erhalten Privatpersonen Fördergelder für Sanierungen - 25. Februar 2021

© Foto von Andreas Spengler

Mit Geld aus dem Landessanierungsprogramm plant die Gemeinde Schemmerhofen zahlreiche Baumaßnahmen. Aber auch Privatpersonen können Fördergelder für Sanierungen beantragen. Das könnte das Ortsbild über die kommenden zehn Jahre entscheidend verändern...Der Nutzen dieser Maßnahmen zahle sich am Ende aus, davon ist auch der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger überzeugt. Nachgewiesen sei, dass ein Euro Investitionen im Landessanierungsprogramm auf lange Sicht gesehen oft mehr als das Sechsfache an Steuereinnahmen wieder in die öffentlichen Kassen spiele.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Thomas Dörflinger MdL zur Luftreinhaltung und Gesundheit - 19. Februar 2021

Foto: engel.ac/stock.adobe

Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Thomas Dörflinger, erklärt die verbesserten Luft-Werte in Baden-Württemberg am Freitag (19.2. 2021) wie folgt: „Die Verbesserung der Luftqualität in Baden-Württemberg ist ein großer Erfolg dieser Regierungskoalition. Dies haben wir durch einen Maßnahmenmix erreicht, der die Handschrift der CDU trägt. Die Filtersäulen und andere innovative Maßnahmen haben wir gegen Vorbehalte im Verkehrsministerium zum Einsatz gebracht. Dass diese einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung der Luft bringen, ist mittlerweile wissenschaftlich erwiesen.

Weiter zur Zumeldung

Thomas Dörflinger überbringt Zusage für Stabilisierungshilfe an Adelindis Therme - 18. Februar 2021

© Foto: Adelindis Therme

Eine Stabilisierungshilfe in Höhe von 15 Mio. für kommunale Thermen umfasst ein Investitionsprogramm, welches zur Unterstützung der Tourismusbranche in Baden-Württemberg im vergangenen Jahr aufgesetzt wurde. Der Adelindis Therme in Bad Buchau wurden daraus nun rund 413.000 € zugesichert, welche Einbußen kompensieren sollen, die durch die Einschränkungen zwischen März und September 2020 entstanden sind. Der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger besuchte nun die Adelindis Therme vor Ort, um diese Hilfe zu kommunizieren und sich über die Lage rund um Corona zu informieren.

Zur Pressemitteilung

Städtebauförderung: Rund 8,8 Millionen Euro für Städte und Gemeinden im Wahlkreis Biberach - 2. Februar 2021

© Foto: Holger Luck/stock.adobe

Die Städtebauförderung feiert in diesem Jahr Jubiläum: Seit nunmehr 50 Jahren werden die Städte und Gemeinden im Land bei ihrer Weiterentwicklung finanziell unterstützt. Mit jeweils an den aktuellen Herausforderungen orientierten Förderschwerpunkten wird den sich verändernden gesellschaftlichen Herausforderungen Rechnung getragen. „Über diese Rekordförderung von rund 8,8 Millionen Euro freue ich mich riesig. Gerade in Corona-Zeiten ist es wichtig, dass die Städte und Gemeinden ihre Weiterentwicklung fortsetzen. Der Bedarf an Wohnraum ist weiterhin groß, die Stadt- und Ortskerne müssen attraktiv bleiben und es braucht öffentliche Einrichtungen. Lebendige Ortszentren steigern die Lebensqualität und unterstützen mittelfristig auch den existenziell von der Corona-Krise gebeutelten Einzelhandel."

Zu meiner Pressemitteilung

Der Wahlkampf zur Landtagswahl hat begonnen - 1. Februar 2021

Der Wahlkampf zur Landtagswahl am 14. März 2021 hat begonnen! Fast überall in den Städten und Gemeinden in unserem Wahlkreis Biberach hängen die ersten Plakate.

Herzlichen Dank an alle Ortsvorsitzenden mit ihren Teams für ihre engagierte Arbeit bei Wind und Wetter!

Für den Breitbandausbau: Ochsenhausen erhält rund 3,6 Millionen Euro, Schwendi 32.175 Euro und Steinhausen 25.830 Euro Landesförderung - 1. Februar 2021

Bürgermeister Andreas Denzel (li) und Thomas Dörflinger MdL bei einem Gemeindebesuch in Vor-Corona-Zeiten, bei dem die Breitbandthematik besprochen wurde. © Foto: privat

Aus der aktuellen Förderrunde des Landes für den Ausbau des schnellen Internets fließen nach Information des Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger (CDU) weitere Finanzhilfen in den Landkreis Biberach: Unterstützt werden die Ausbauanstrengungen der Stadt Ochsenhausen mit rund 3,6 Millionen Euro, die der Gemeinde Schwendi mit 32.175 Euro und die der Gemeinde Steinhausen an der Rottum mit 25.830 Euro. „Flächendeckend schnelle Internetzugänge zu haben, darf keine entfernte Zukunftsmusik sein. Es ist schlichtweg eine Notwendigkeit für das heutige Leben, Lernen und Arbeiten. Doch dieser Kraftakt ist wichtig und ich werde mich weiter für Verbesserungen des schnellen Internets im Wahlkreis Biberach mit finanzieller Beteiligung des Landes stark machen“.

Zu meiner Pressemitteilung

Minister Hauk stärkt die Dorfgastronomie: 100 000 Euro aus dem ELR-Programm fließen in den „Sternen“ in Otterswang - 1. Februar 2021

© Foto: Michael Mader

Rund 250 000 Euro aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) des Landes Baden-Württemberg fließen in diesem Jahr nach Bad Schussenried. Davon allein 200 000 Euro in zwei Projekte im Ortsteil Otterswang. So wird die Wirtschaft „Zum Sternen“ als zentraler Treffpunkt der 1000 Einwohner starken Gemeinde mit 100 000 Euro unterstützt, weitere 100 000 Euro gehen an die Firma Madlener für den Bau einer neuen Werkshalle. Landwirtschaftsminister Peter Hauk ließ es sich nicht nehmen, den „Sternen“ mit der Inhaberfamile Laux persönlich zu besuchen. In Begleitung des Biberacher Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger und Schussenrieds Bürgermeister Achim Deinet machte sich Hauk ein Bild, wofür denn das Geld eingesetzt wird. 

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Einzelhandel, Friseure und Gastronomie: Thomas Dörflinger im engen Austausch mit vom Lockdown stark betroffenen Branchen - 27. Januar 2021

der Gastronomie

© Foto: privat

Geschlossenen Gaststätten und Hotels, Friseurbetriebe ohne Kunden und ein Einzelhandel, der auf seinen Waren sitzen bleibt: Der erneute Lockdown wirkt sich weiter dramatisch auf viele Bereiche unserer Wirtschaft aus. Daher habe ich in den letzten Wochen intensive Videokonferenzen mit Vertretern des Textil-, Sport- und Schuheinzelhandels, der Friseurbranche und des Hotel- und Gaststättengewerbes aus dem Wahlkreis Biberach geführt.

Zum Bericht und weiteren Fotos

"Ich werde mich weiter dafür einsetzen, dass die betroffenen Betriebe die Krise meistern können und wir auch in Zukunft eine Vielfalt an Unternehmen und attraktive Innenstädte haben werden."

Thomas Dörflinger

Für den ländlichen Raum: 3,56 Millionen Euro ELR-Mittel fließen in den Wahlkreis Biberach - 22. Januar 2021

Foto: privat

Über 3,56 Millionen Euro Landesmittel für insgesamt 87 Projekte - ich freue mich über diesen enormen Schub für das Leben, Wohnen und Arbeiten im Wahlkreis Biberach. Wir brauchen vor Ort Wohnraum, eine gute Grundversorgung und Arbeitsplätze. Nicht zuletzt hat die Corona-Pandemie gezeigt, wie wichtig die örtlichen Bäckereien, Metzgereien, Dorfläden, Handwerksbetriebe, Unternehmen und Dorfgasthäuser sind - wirtschaftlich wie gesellschaftlich. Diese Strukturen zu erhalten sowie neue Projekte und Innovationen zu unterstützen, betrachte ich als wichtige Aufgabe des Landes“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger zur heutigen Bekanntgabe der geförderten Projekte des landeseigenen Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR).

Zu meiner Pressemitteilung

Das sagen Abgeordnete zur Laschet-Wahl - Zwei CDU-Abgeordnete hatten im Vorfeld Friedrich Merz favorisiert - 19. Januar 2021

© Foto: Michael Kappeler/ DPA

Bei ihrem ersten digitalen Bundesparteitag hat am Wochenende die CDU auf Bundesebene einen neuen Parteivorsitzenden gewählt. Im zweiten Wahlgang setzte sich mit knapper Mehrheit Armin Laschet gegen Friedrich Merz durch. Damit verlor derjenige Kandidat, der im Vorfeld von einer Mehrheit der Parteimitglieder in der Südwest-CDU, auch im Kreisverband Biberach, favorisiert worden war.

Bundestagsabgeordneter Josef Rief und die Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger und Raimund Haser nehmen dazu Stellung.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Land will Ökokraftstoff jetzt auch für den Diesel - 19. Januar 2021

© Nokturnal/stock.adobe

Die Landesregierung setzt nicht mehr darauf, erneuerbare Kraftstoffe nur in Flugzeugen, Schiffen und Lastwagen einzusetzen, sondern will sie künftig auch in Diesel- und Benzinautos nutzen. Synthetische Kraftstoffe können aus Kohlendioxid und Wasser unter Einsatz erneuerbaren Stroms gewonnen werden. Bei der Verbrennung dieser Kraftstoffe wird CO2 freigesetzt, das zuvor der Atmosphäre entnommen worden war. Sie sind deshalb im technischen Sinne klimaneutral. „Auch nach 2030 werden noch zahlreiche Fahrzeuge mit dem klassischen Verbrennungsmotor fahren“, erklärte der verkehrs- politische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Thomas Dörflinger, unserer Zeitung. Es sei daher zwingend, auch auf den Einsatz von synthetischen Kraftstoffen zu setzen. „Denn nicht der Verbrennungsmotor ist das Problem, sondern die Tankfüllung.“

Zum Bericht der Stuttgarter Nachrichten

Thomas Dörflinger hat die Linzmeier-Unternehmensgruppe in Riedlingen besucht - 23. Dezember 2020

© Foto: Linzmeier

Der Biberacher CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger hat die Linzmeier Unternehmensgruppe in Riedlingen besucht und sich ausgetauscht. Ein wichtiges Thema u.a. war die Rolle als Arbeitgeber. „Wir haben durch eine schlechte Infrastruktur einen enormen Nachteil, Fachkräfte für uns zu gewinnen“, machte Geschäftsführer Linzmeier deutlich. „Das geht schon bei der Ausbildung los. Für Auszubildende, die nicht in Riedlingen wohnen, stellt es ein großes Problem dar, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu uns zu gelangen." Der Abgeordnete sagte hierbei seine volle Unterstützung zu. „Straße und Schiene müssen hier stets zusammengedacht werden. Großes Potenzial sehe ich im Ausbau der Fahrangebote auf der Donaubahn.“

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Dörflinger und Rief danken dem Covid-Team der SANA-Klinik in Biberach mit einem Weihnachtspräsent - 22. Dezember 2020

© Foto: Christina Weiß

Die Corona-Pandemie hat den Landkreis Biberach fest im Griff. Mit einem Weihnachtskorb haben sich Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger (CDU) und Bundestagsabgeordneter Josef Rief (CDU) beim Ärzte- und Pflegeteam der Sana Klinik in Biberach, das zentral die schwer an Covid Erkrankten im Landkreis betreut, für ihren außerordentlichen Einsatz in dieser herausfordernden Zeit bedankt. „Das Ärzte- und Pflegeteam der Corona-Bereiche hat täglich mit dem gefährlichen Virus zu tun. Unermüdlich kümmern sie sich um die Corona-Patienten, kämpfen um deren Leben und setzen sich enormen Belastungen aus. Als Anerkennung für diesen großartigen Einsatz danken wir dem gesamten Team herzlich mit einem Präsentkorb".

Zu meiner Pressemitteilung

Weg frei für zusätzliche Schulbusse - Thomas Dörflinger fordert weiterhin guten Infektionsschutz auf dem Schulweg - 17. Dezember 2020

„Auch 2021 müssen wir Schüler und Lehrer so gut wie möglich vor Infektionen schützen. Das gilt neben der Schule selbst in besonderem Maße auch für den Schulweg. Daher wollen wir die Bestellung zusätzlicher Verstärkerbusse auch weiterhin mit 95 Prozent fördern. Dafür stellt das Land bis zu den Pfingstferien weitere 30 Mio. Euro bereit“, sagte der Verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Thomas Dörflinger. Die CDU-Landtagsfraktion hat heute eine entsprechende Kabinettsvorlage freigegeben.

Zur Pressemitteilung der CDU-Fraktion im Landtag von BaWü

In 15 Jahren wird Riedlingen kräftig erblühen - die Stadt erhält den Zuschlag für Gartenschau 2035 - 15. Dezember 2020

© Foto 2019: Stadtverwaltung Riedlingen

In 15 Jahren wird Riedlingen kräftig erblühen: In der Kabinettssitzung der baden-württembergischen Landesregierung am 15. Dezember erhielt die Stadt Riedlingen den Zuschlag für die Ausrichtung einer Gartenschau im Jahr 2035. „Eine tolle Nachricht und ein schönes, vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Die Stadt Riedlingen, die Umlandgemeinden und auch ich brennen für diese Gartenschau. Erstklassige Umsetzungsideen, eine breite Unterstützung in der Region und das große Engagement haben hier zum Erfolg geführt. Von dieser Gartenschau werden vielfältige Entwicklungsschübe ausgehen: noch mehr Lebensqualität vor Ort, neue grüne Freiräume für Mensch und Natur, eine Stärkung der nachhaltigen Stadtentwicklung sowie wichtige wirtschaftliche und strukturelle Impulse“.

Zu meiner Pressemitteilung

Land fördert Schulbaumaßnahmen an Braith-Grundschule in Biberach und Grundschule Bronner Berg in Laupheim - 14. Dezember 2020

© magele-picture/stock.adobe

Die Braith-Grundschule in Biberach erhält für die Erweiterung 482.000 Euro aus dem Förderprogramm für Baumaßnahmen an Schulen mit ganztägigem Angebot 2020 und die Grundschule Bronner Berg in Laupheim erhält für ihre Erweiterung 354.000 Euro aus dem Schulbauförderungsprogramm 2020. „Mehr Schüler, neue pädagogische Konzepte, Ganztagsangebote und Anforderungen der Inklusion machen oft Baumaßnahmen an den Schulgebäuden notwendig. Es ist daher wichtig, dass das Land die kommunalen Schulträger bei diesen enormen finanziellen Herausforderungen unterstützt. Ich freue mich für die beiden Schulen, dass sie die Entwicklung moderner Lern- und Lebensräume nun angehen können.“ 

Zu meiner Pressemitteilung

Der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger informiert sich über Schwendier Themen - 10. Dezember 2020

© Foto: Bernd Baur

Station in Schwendi hat Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter für den Landkreis Biberach, am Dienstag im Rahmen eines Gemeindebesuchs gemacht. Für den Gedankenaustausch gab es vielfältige Themen - die Corona-Pandemie drängte sie jedoch weitgehend in den Hintergrund. Beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Region Orsenhausen-Biberach schaute der 51-jährige Landespolitiker in Begleitung von Bürgermeister Wolfgang Späth zuerst vorbei. Der geplante Bau einer neuen Rettungswache in Orsenhausen wurde hier unter anderem thematisiert. Aber auch über den Alltag in der Tagespflege in Corona-Zeiten ließ sich Dörflinger informieren.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Corona bremst Immobiliennachfrage nicht - Thomas Dörflinger besucht Immobilienvermittler in Biberach - 10. Dezember 2020

© Foto: Gerd Mägerle

Einen Marktreport für Wohnimmobilien im hiesigen Landkreis hat die Biberacher Niederlassung des Immobilienvermittlers Engel & Völkers kürzlich herausgegeben. Über die Ergebnisse haben Geschäftsführer Jochen Rehm und Büroleiter Dietmar Rehm mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger diskutiert. „Steigende Preise sind ein typisches Nachfragethema. Es zeigt sich, dass wir auch weiterhin neue Baugebiete brauchen“, so der CDU-Abgeordnete. Auch die Innenentwicklung in den Kommunen müsse vorangetrieben werden. Hier könne auch das ELR-Programm unterstützen „Und Bauen muss günstiger gemacht werden“, so Dörflinger.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Thomas Dörflinger besucht Pestalozzi-Gymnasium in Biberach - 8. Dezember 2020

© Foto: Pestalozzi Gymnasium

Der Biberacher Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger hat auf Einladung des PG-Schulleiters Peter Junginger das Pestalozzi-Gymnasium Biberach (PG) besucht. Er informierte sich bei Schülern, Lehrern und der Schulleitung, wobei die Corona-Pandemie das beherrschende Thema war.
Konkreter Anlass für Peter Junginger, den CDU-Landtagsabgeordneten an das PG einzuladen, war die Regelung für die Weihnachtsferien in Baden-Württemberg. Die hatte doch für einiges Stirnrunzeln bei Schulleitung und Kollegium gesorgt, sodass ein Gespräch angebracht war.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Land fördert Breitbandausbau: Uttenweiler erhält 2,17 Mill. Euro - 8. Dezember 2020

© Anusorn/stock.adobe

In der aktuellen Förderrunde für den Breitbandausbau fließen weitere Landesmitteln in den Landkreis Biberach. Unterstützt werden die Ausbauanstrengungen der Gemeinde Uttenweiler mit insgesamt 2,17 Millionen Euro und der Stadt Riedlingen mit 170.400 Euro. „Ich danke den Gemeinden im Landkreis Biberach, die beim Breitbandausbau aufs Gaspedal drücken. Denn leistungsfähige Internetverbindungen sind für das heutige Leben, Lernen und Arbeiten einfach unverzichtbar - und zwar flächendeckend. Auch das Land unterstützt hier die Kommunen mit Hochdruck und stellt in der aktuellen Legislaturperiode landesweit die Rekordsumme von mehr als 1 Milliarde Euro für digitalen Infrastrukturausbau zur Verfügung“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger.

Zu meiner Pressemitteilung

Das Handwerk in Corona-Zeiten: Thomas Dörflinger im Videoaustausch mit Handwerkskammerpräsident Joachim Krimmer - 4. Dezember 2020

© Foto: privat

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf das Handwerk aus? Mit welchen Herausforderungen sieht es sich konfrontiert und wie kann eine gute Zukunft für die „Wirtschaftsmacht von nebenan“ gestaltet werden? Darüber tauschen sich Thomas Dörflinger, handwerkspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, und Joachim Krimmer, Präsident der Handwerkskammer Ulm, in einem informativen wie kurzweiligen Videogespräch aus. Viel Freude beim Anschauen und Informieren!

Anschauen bei YouTube

Zumeldung der CDU-Fraktion zum BaWü-Check - Umfrage der Tageszeitungen in Baden-Württemberg zur Verkehrpolitik - 3. Dezember 2020

Der Verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg Thomas Dörflinger sagt:
 „Wir fühlen uns in unserer Verkehrspolitik bestätigt: Es gibt nicht die eine Lösung, den einen Verkehrsträger. Dies gilt erst recht bei der Struktur von Baden-Württemberg mit mehreren Ballungsräumen, aber auch viel Ländlichem Raum. Was in Stuttgart oder Karlsruhe funktioniert, ist nicht unbedingt eine Lösung für Oberschwaben und den Hochschwarzwald. Für die große Mehrheit der Menschen ist nach wie vor das Auto das Verkehrsmittel der Wahl. Das heißt für uns: Weiter kraftvoll das Angebot im ÖPNV ausbauen, gleichzeitig brauchen wir aber auch weiterhin neue Ortsumfahrungen und leistungsfähige Straßen."

Weiterlesen

Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Boehringer Ingelheim und Handtmann ausgezeichnet - 2. Dezember 2020

© Logo: BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH

Den Spagat zwischen Beruf und Familie ausgewogen zu meistern, ist für viele Eltern eine tagtägliche Herausforderung. Beides ist wichtig und die Eltern leisten bereits enorm viel. Das Land und die Unternehmen sind gleichermaßen gefordert, hierfür gute Rahmenbedingungen bereitzustellen. Digitale Lösungen können auch in diesem Bereich zielführend sein. Ich freue mich sehr, dass gleich zwei führende Biberacher Unternehmen, Boehringer Ingelheim und Handtmann, hier mit leuchtendem Beispiel vorangehen. Ich gratuliere Boehringer Ingelheim zum Preis im Wettbewerb „familyNet 4.0 - Unternehmenskultur in einer digitalen Arbeitswelt“ sowie der Handtmann Unternehmensgruppe zur erneuten Verleihung des Prädikats „Familienbewusstes Unternehmen“ mit Auszeichnung.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Meistergründungsprämie in Baden-Württemberg startet und macht die Meisterausbildung noch attraktiver - 1. Dezember 2020

Thomas Dörflinger MdL und handswerkspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion:

„Nach dem Meisterbonus kommt nun auch die Meistergründungsprämie. Damit wird die Meisterausbildung nochmals attraktiver, indem schon frühzeitig Unternehmensnachfolge und Unternehmensübernahme gesichert werden kann. Das ist ein wichtiger Beitrag für unser Wirtschaftskraft, die Arbeitsplätze im Land und vor allem für das Fortbestehen handwerklicher Betriebe. Kurzum: Die CDU-Landtagsfraktion ist dem Handwerk ein starker und verlässlicher Partner - und wird es auch in der Zukunft sein. "

Zur Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Im Cookie-Kontrollzentrum können Sie Ihre persönlichen Einstellungen festlegen. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.